+43.662.432081

LEINENFANG AUS DEN LOFOTEN

In den eisigen Gewässern vor der norwegischen Inselgruppe der Lofoten wird vornehmlich Kabeljau, Schellfisch, Seelachs und Rotbarsch gefischt.

Diese nachhaltige Fischerei ohne Netze hat viele Vorteile: 
keine zerdrückten Fische, kein Beifang von geschützten Fischen, keine kleinen Fische, keine Beschädigung des Meeresbodens ...

WER GLÜCK HAT, BEKOMMT DEN FISCH VON IVERSEN

fisch_iversen.jpg

„Ich habe in meinem Leben mehr Zeit auf See als auf dem Land verbracht“, schmunzelt Fischer Borge Iversen auf seinem 14 Meter langen Holzboot. Auch sein Großvater und Urgroßvater waren Fischer. Wer Glück hat, bekommt den Fisch von Iversen. Er fischt mit Angelleinen und deshalb bringt er die beste Qualität an Land.

Sie haben das Glück!

DIE LOFOTEN

seekarte.jpg

Die Lofoten sind eine Inselgruppe vor der Küste Norwegens, bestehend aus etwa 80 Inseln. Der Haupterwerbszweig der „Lofotinger“ ist neben dem Tourismus der Fischfang und die damit verbundene Industrie. Der Lofotfischfang, zu dem Jahr für Jahr hunderte kleiner Fischerboote zusammenkommen, findet von Mitte Januar bis Mitte April statt. 

DAS MSC ZERTIFIKAT

nachhaltige-fischerei.png

Der MSC (Marine Stewardship Council) ist eine internationale, unabhängige und gemeinnützige Organisation, die ein Umweltsiegel für Fisch aus nachhaltiger Fischerei vergibt. Ziel ist u.a. die Vermeidung von Überfischung sowie die Schonung des Ökosystems.

Engel unterstützt diese Initiative ausdrücklich.